Es gibt was zu feiern: Unsere Aktion Lichtblicke, die in Not geratene Kinder und Jugendliche aus NRW unterstützt, wird 20 Jahre alt. Die Aktion Lichtblicke sagt DANKE, weil ihr uns von Anfang an so engagiert unterstützt, dass ein solcher Erfolg überhaupt möglich ist. Deshalb steht ihr beim Lichtblicke-Jubiläumsprojekt auch im Vordergrund:

Schickt uns eure Vorschläge und sagt uns, wo aus eurer Sicht finanzielle Hilfe dringend gebraucht wird. Braucht euer Kindergarten ein neues Klettergerüst, benötigt euer Jugendzentrum einen neuen Kicker oder habt ihr eine andere Idee, wo Lichtblicke dringend helfen sollte?

Dann bewerbt euch für das Lichtblicke-Jubiläumsprojekt.

Mit ein bisschen Glück wird euer Vorschlag von unserer Jury ausgewählt und wird damit zum Jubiläumsprojekt. Erzählt es auch gerne bei Freunden, in der Nachbarschaft und im Verein - die Aktion Lichtblicke wird 20 und hilft in diesem Jahr NOCH MEHR vor Ort.

Bis zum 30. November könnt ihr euch bewerben und am großen Lichtblicke-Tag kurz vor Weihnachten werden die Gewinner bekanntgegeben.

Für die Bewerbung haben wir ein ausfüllbares PDF erstellt. Bitte ladet es euch hier herunter und sendet es ausgefüllt inklusive eurer detaillierten Projektbeschreibung an uns:

Lichtblicke-Jubiläumsprojekt-Formular
Lichtblicke Jubiläumsprojekt Formular
als ausfüllbare PDF
Bitte das vollständig ausgefüllte Formular entweder via E-Mail an

redaktion@radiosiegen.de

oder postalisch an

Radio Siegen Betriebsgesellschaft GmbH & Co. KG
Tiergartenstraße 37
57072 Siegen

Teilnahmebedingungen

Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens veranstaltet die Aktion Lichtblicke e. V. in Zusammenarbeit mit den Lokalradios Nordrhein-Westfalens (NRW) für alle Hörer* der Lokalradios in NRW die Jubiläumsaktion "20 Jahre Lichtblicke - Das Jubiläumsprojekt". Die Aktion Lichtblicke e. V. ist eine gemeinsame Spendenaktion des Mantelprogrammanbieters radio NRW, des Verbandes Lokaler Rundfunk (VLR) für die 45 Lokalradios in NRW sowie der kirchlichen Hilfswerke Diakonie und Caritas in Nordrhein-Westfalen. Der gemeinnützige Verein "Aktion Lichtblicke e.V." sammelt und verteilt Spenden für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche in NRW sowie für deren Familien. Mit der hier näher beschriebenen Aktion zum 20-jährigen Jubiläum des Vereins sollen ebenfalls Kinder und Jugendliche aus NRW gefördert werden. Die Lokalradios in NRW begleiten die Aktion und rufen ihre Hörer zur Teilnahme auf.

1 Anerkennung der Teilnahmebedingungen

Mit der Teilnahme an der von der Aktion Lichtblicke e. V. veranstalteten Jubiläumsaktion "20 Jahre Lichtblicke - Das Jubiläumsprojekt" erkennt der Teilnehmer ausdrücklich und verbindlich die nachfolgenden Teilnahmebedingungen an.

2 Teilnahmeberechtigung

Angesprochen sind soziale Einrichtungen, natürliche volljährige Personen oder Vereine mit Sitz in NRW, die sich für die Förderung von Kindern und Jugendlichen einsetzen (z. B. Sportvereine, Nachhilfegruppen, Jugendtreffs etc). Teilnahmeberechtigt sind volljährige natürliche Personen, die zugunsten der oben genannten Zielgruppen eine Unterstützung für ihr Projekt, das der Kinder- und Jugendförderung dient, wünschen. Minderjährige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Die Aktion Lichtblicke e. V. behält sich im Falle einer Förderung vor, die Altersangaben der Teilnehmer zu überprüfen.

3 Bewerbungszeitraum

Die Bewerbungsunterlagen für diese Aktion können vom 29. Oktober 2018 bis zum 30. November 2018, 24.00 Uhr, bei RADIO SIEGEN eingereicht werden.

4 Teilnahmeweg

Voraussetzung für die Teilnahme sind das Ausfüllen und Einreichen des Formulars "Projekt Beschreibung", das unter www.radiosiegen.de zum Download bereit steht, sowie das Einreichen der vollständigen Bewerbungsunterlagen (Formular "Projektbeschreibung", Kostenvoranschläge von möglichen Dienstleistern sowie eine ausführlichere Projekterläuterung (max. 1 DIN A4-Seite) per Post (Radio Siegen Betriebsgesellschaft GmbH & Co. KG, Tiergartenstraße 37, 57072 Siegen) oder per E-Mail (redaktion@radiosiegen.de) während des unter Ziffer 3 genannten Bewerbungszeitraums. Die Aktion Lichtblicke e.V. und RADIO SIEGEN haften nicht für den verspäteten und/ oder unvollständigen Eingang der Bewerbungsunterlagen und können nicht für Transportverzögerungen verantwortlich gemacht werden.

5 Aktionsablauf

In dem unter Ziffer 3 genannten Bewerbungszeitraum ruft RADIO SIEGEN seine Hörer auf, sich mit der unter Ziffer 4 genannten Projektbeschreibung nebst Bewerbungsunterlagen im Rahmen der Jubiläumasktion um eine Projektförderung zu bewerben.
Folgende Rahmenbedingungen müssen für eine ordnungsgemäße Bewerbung erfüllt sein:

  • Aufgerufen sind soziale Einrichtungen, natürliche volljährige Personen oder Vereine mit Sitz in NRW, die sich für die Förderung von Kindern und Jugendlichen einsetzen (z. B. Sportvereine, Nachhilfegruppen, Jugendtreffs etc).
  • Von der Förderung profitieren müssen Kinder und Jugendliche aus NRW und der Unterstützungsbedarf muss vorhanden und klar nachvollziehbar sein.
  • Das geplante Projekt sollte materieller Natur sein (z. B. ein neues Klettergerüst auf einem Spielplatz, neue Lounge-Möbel für einen Jugendtreff, ein neuer Rollrasen auf einem Fußballplatz, die Gestaltung eines Obst- oder Gemüsegartens, die Finanzierung eines Streichelzoos, neue Geräte für einen Sportverein etc.).
  • Eine Refinanzierung bereits laufender oder abgeschlossener Projekte ist nicht möglich.
  • Während des Bewerbungszeitraums gemäß Ziffer 3 müssen das Formular "Projektbeschreibung", aus dem hervorgeht, welche soziale Einrichtung, welche natürliche Person oder welcher Verein zu welchem Zwecke, mit welchem Ziel und in welcher Höhe eine entsprechende Projektförderung wünscht, sowie die Bewerbungsunterlagen wie unter Ziffer 4 beschrieben, eingegangen sein.
  • Der Projektstart muss im Jahr 2019 liegen.

Jedes Lokalradio, das die Aktion begleitet, darf eine Fördersumme der Aktion Lichtblicke e.V. i.H.v. insgesamt 10.000 Euro vergeben. Dabei entscheidet jedes teilnehmende Lokalradio selbst, wie die Fördersumme für die einzelnen Projekte aufgeteilt wird. Die finale Entscheidung über die Zuteilung der Fördermittel trifft der Spendenbeirat der Aktion Lichtblicke e. V. im Rahmen des Auswahlverfahrens gemäß Ziffer 6. Die Aktion Lichtblicke e.V. behält sich vor, die Jubiläumsaktion aus wichtigen Gründen abzubrechen. Ein wichtiger Grund ist gegeben, wenn die tatsächliche und/oder rechtliche Durchführung nicht gewährleistet werden kann. Dies gilt auch, wenn die Durchführung der Jubiläumsaktion von einem deutschen Gericht untersagt wird.

6 Auswahlverfahren der Jubiläumsaktion "20 Jahre Lichtblicke - Das Jubiläumsprojekt"

Alle eingereichten Projekte, die im in Ziffer 3 definierten Bewerbungszeitraum bei RADIO SIEGEN eingegangen sind, werden durch eine lokale Jury von RADIO SIEGEN gesichtet und inhaltlich nach den Kriterien, die unter Ziffer 5 beschrieben sind, bewertet. Über die Zusammensetzung der Jury entscheidet das jeweilige Lokalradio. Das Projekt/die Projekte mit den meisten Jurystimmen wird/werden dem Spendenbeirat der Aktion Lichtblicke e.V. zur finalen Entscheidung vorlegt. Der Spendenbeirat ist gemäß § 10 der Satzung der Aktion Lichtblicke e.V. für die Mittelvergabe gemäß den Vergaberichtlinien zuständig und entscheidet über die Ausschüttung der Spenden. Nach der Entscheidung des Spendenrates der Aktion Lichtblicke e.V. erfolgt die Bekanntgabe der bewilligten Projekte am großen Lichtblicke-Spendentag am 21. Dezember 2018 im Programm von RADIO SIEGEN. Ferner werden die Ansprechpartner der bewilligten Projekte auch per E-Mail oder telefonisch von RADIO SIEGEN benachrichtigt.

7 Rechtsweg

Im Zweifel und bei Unstimmigkeiten entscheidet der Spendenbeirat der Aktion Lichtblicke e.V. nach bestem Wissen und Gewissen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einen Anspruch auf eine monetäre Förderungsleistung gibt es nicht.

8 Schriftformerfordernis/Salvatorische Klausel

Änderungen und/oder Ergänzungen dieser Teilnahmebedingungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Abbedingung des Schriftformerfordernisses selbst. Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Klauseln ganz oder teilweise nichtig, unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, tritt an deren Stelle eine entsprechend gültige Klausel. Die übrigen Bedingungen bleiben wirksam. Gleiches gilt bei Vorliegen einer Regelungslücke.

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde für alle Begriffe in der Regel die männliche Schreibweise verwendet. Wir weisen an dieser Stelle ausdrücklich darauf hin, dass die ausschließliche Verwendung der männlichen Form explizit als geschlechtsunabhängig verstanden werden soll und sowohl die weibliche als auch die männliche Schreibweise für die entsprechenden Begriffe gemeint ist.

Am Mittag
mit Kevin Zimmer
Nachricht schreiben
Aktuelles Wetter
1°C / 6°C
Siegen
Verkehr
A45
Hagen - Gießen
Häufig gestellte Fragen
Teilnahmebedingungen
Datenschutzbestimmungen