Nachrichten vom 16.07.2018

Bauarbeiten werden ein Jahr dauern

HTS-Auffahrt Eintracht ab heute gesperrt

Autofahrer in Siegen müssen sich ab sofort auf Behinderungen und Umwege einstellen. Der Landesbetrieb Straßen NRW beginnt mit umfangreichen Arbeiten zur statischen Verstärkung der HTS-Abfahrt Eintracht an der Siegerlandhalle. Heute geht es los, zunächst wird die Rampe in Richtung Eiserfeld nicht mehr befahrbar sein, am Freitag wird dann das komplette Brückenbauwerk gesperrt. Auch auf der HTS selbst wird es Einschränkungen geben. Im Bereich der Widerlager steht während der Bauarbeiten nur eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung, so sollen Materialtransporte ermöglicht werden und Rettungswege offen bleiben. Die Arbeiten finden hauptsächlich in den Brückenhohlkörpern statt. Aus Richtung Eiserfeld wird die Zufahrt zum Park and Ride-Parkplatz an der Koblenzer Straße nicht möglich sein. Die Bauzeit beträgt ein Jahr, die Arbeiten werden laut Landesbetrieb 6,4 Millionen Euro kosten.
 
 

Neue Pläne treten heute in Kraft

Größte Busfahrplanänderungen seit acht Jahren

Dieses Jahr gibt es in Siegen-Wittgenstein große Veränderungen im Busverkehr. In drei Schritten werden die Fahrpläne gewechselt. Heute geht es los mit der Mitte des Siegerlandes. Für Pendler wird z.B. die Strecke Siegen-Freudenberg attraktiver. Dafür verbindet eine neue Linie künftig Siegen, Seelbach, Lindenberg, Oberheuslingen, Oberfischbach und Freudenberg. Hilchenbach und die Kreuztaler Ortsteile Kredenbach und Ferndorf sind nun durch neue Linien ebenfalls ohne Umsteigen mit Siegen verbunden. Es ist die größte Planänderung seit acht Jahren, der neue Plan gilt voraussichtlich für die nächsten 10 Jahre. Die Busse der Verkehrsbetriebe Westfalen Süd fahren ab sofort 700.000 Kilometer mehr als bislang. Im Dezember wird es dann weitere Veränderungen der Fahrpläne im Südsiegerland und in Wittgenstein geben.
 
 

Mann stirbt auf der L718 bei Bad Laasphe

Dritter tödlicher Motorradunfall innerhalb kürzester Zeit

Es war der dritte schwere Motorradunfall in Wittgenstein innerhalb kürzester Zeit und auch diesmal endete er tödlich: Ein 50-jähriger Motorradfahrer ist gestern Abend gegen 20 Uhr auf der L 718 gestorben. Der Mann war von Bad Laasphe in Richtung Laaspherhütte unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr er in einer Kurve geradeaus gegen einen Baum, er starb noch an der Unfallstelle. Erst am Donnerstag war ein 46-jähriger Motorradfahrer auf der Strecke zwischen Bad Berleburg und Raumland tödlich verunglückt. Am vorletzten Wochenende starb eine 30-jährige Frau aus Düsseldorf, nachdem ihr Motorrad zwischen Röspe und dem Rheinweserturm mit einem Auto kollidiert war.
 
 
Am Morgen
Nachricht schreiben
Aktuelles Wetter
13°C / 29°C
Siegen
Verkehr
A45
Hagen - Dortmund
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 06:30h (16.07.)
     
  • 12:30h (15.07.)
     
  • 11:30h (15.07.)
     
  • 10:30h (15.07.)
     
  • 09:30h (15.07.)
     
  • 08:30h (14.07.)