Nachrichten vom 21.06.2018

Blutiges Ende eines Erbstreits

63jähriger Iraner muss lebenslang ins Gefängnis

Ein 63jähriger Mann muss lebenslang ins Gefängnis, weil er im vergangenen Herbst in Oberdielfen seinen älteren Bruder und dessen Frau getötet hat. Die Schwurgerichtskammer des Siegener Landgerichts hat den iranischen Staatsbürger heute wegen Mordes an seinem Bruder und Totschlags an seiner Schwägerin verurteilt. Die Kammer ist überzeugt davon, dass der 63jährige sich am Bruder rächen wollte. Beide stritten seit Jahren wegen einer geerbten Wohnung in Teheran miteinander. Im vergangenen November war der Jüngere zum Haus des älteren Bruders nach Oberdielfen gefahren. Dort hatte er den 78jährigen erst mit dem Auto angefahren und dann mit einem Messer auf ihn eingestochen. Der Bruder war sofort tot. Als seine Schwägerin aus dem Haus kam, attackierte er sie auch mit dem Messer. Die Frau erlag später ihren Verletzungen.
 
 

Einstimmiges Votum im Regionalrat

Weitere 2,3 Millionen Euro für "Kulturellen Marktplatz" Dahlbruch

Im nächsten Jahr sollen die Bauarbeiten für den „Kulturellen Marktplatz“ in Dahlbruch losgehen. Heute hat der Regionalrat in Arnsberg knapp 2,3 Millionen Euro Fördergelder für den 2. und den 3. Bauabschnitt bewilligt. Unter anderem wird für Kino und Theater ein zweiter Saal gebaut, es gibt Pläne für ein neues Jugendzentrum und eine neue Turnhalle. Für den ersten Bauabschnitt waren schon 1,3 Millionen Euro Zuschuss bewilligt worden. Die Stadt Hilchenbach muss 2,9 Millionen Euro Eigenanteil aufbringen. Das wird durch Spender und den „Bürgerverein Hilchenbach“ ermöglicht.
 
 

Streit auf dem \"Roten Platz\" in Kreuztal

Schläger setzten Messer und Tischbein ein

Auf dem „Roten Platz“ in Kreuztal sind gestern Nachmittag zwei 23 und 29 Jahre alte Männer in Streit geraten. Laut Polizei entfernten sie sich zunächst, kamen kurze Zeit später aber bewaffnet wieder, um den Streit handfest auszutragen. Einer hatte ein Messer bei sich, der andere ein Tischbein. Bei der Keilerei wurden beide leicht verletzt. Die Polizei trennte die Streithähne und beschlagnahmte Messer und Tischbein. Gegen beide wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.
 
 

Wilnsdorf

Islandpferd mit Schussverletzungen tot aufgefunden

Am Morgen des 22. Mai hat eine Pferdebesitzerin aus Wilnsdorf ihr Islandpferd leblos aufgefunden. Das Pferd ist in der Nacht zu Pfingstdienstag auf seiner Weide nahe des Autobahnzubringers Wilnsdorf zu Tode gekommen. Das Pferd wurde mit einer Schusswaffe tödlich verletzt, nicht auszuschließen ist dabei ein Jagdunfall. Die Ermittlungen der Polizei und Staatsanwaltschaft dauern noch an.
 
 

Niedrigster Wert seit vielen Jahren

Zahl der Scheidungen in Siegen-Wittgenstein gesunken

Die Hochzeit ist für viele Menschen einer der schönsten Tage im Leben. Mit Freunden und Familie feiern und gemeinsam in die Zukunft schauen. An eine mögliche Scheidung denken dabei wohl nur die wenigsten. Und doch hält eine Ehe längst nicht immer bis dass der Tod sie scheidet: Im Jahr 2005 ging jede zweite deutsche Ehe in die Brüche. Seit 2012 nimmt die Zahl der Scheidungen aber wieder ab – auch in Siegen-Wittgenstein. Das geht aus Zahlen des statistischen Landesamtes hervor. Demnach gingen 2012 bei uns im Kreis 665 Ehen in die Brüche, im letzten Jahr waren es 540. Das war sogar die niedrigste Rate seit 2007. Etwa die Hälfte der Paare, die sich letztes Jahr trennten, hatte minderjährige Kinder, im Schnitt hielt eine Ehe vor der Scheidung 15 Jahre.
 
 

Regionalrat Arnsberg spricht heute über das Thema

Finanzierung des Kulturellen Marktplates Dahlbruch vor Abschluss

Heute ist ein wichtiger Tag für das Projekt „Kultureller Marktplatz“ in Dahlbruch. Der Regionalrat Arnsberg soll über die beantragten Mittel für den 2. und 3. Bauabschnitt beraten. Sollte das Geld bewilligt werden, ist die Finanzierung des Gesamtprojektes mit Fördergeldern, Spenden und Eigenmitteln abgesichert. Seit einigen Jahren plant die Stadt Hilchenbach das Mammutprojekt. Die Dahlbrucher Ortsmitte soll für Bevölkerung und Touristen zu einem Anziehungspunkt werden. Rund um den Bernhard Weiss-Platz soll ein Zentrum u.a. mit Kino, Sport und Gastronomie entstehen. Dafür sind über fünf Jahre Investitionen von insgesamt rund 7 Millionen Euro vorgesehen. Laut Hilchenbacher Stadtverwaltung ist die Stellung des Bauantrags in Bearbeitung. Die Schadstoffuntersuchung des Gebäudekomplexes in Dahlbruch ist abgeschlossen. Und auch die Untersuchungen für die Erstellung des Bodengutachtens sind erfolgt. Das Ergebnis steht aber noch aus.
 
 

Arbeiten kosten 700.000 Euro und dauern ein Jahr

Sanierung des Dr. Duziak-Parks in Geisweid offiziell gestartet

Ein großer Schwanenteich, eine Bogenbrücke mit einem Geländer im Stil der 50er-Jahre und eine ausgewählte Vielfalt an Laubbäumen. Der Dr. Duziak-Park soll eigentlich ein grüner Rückzugsort für die Bewohner der Geisweider Wenscht sein. Doch vom Charme, den der Park einmal hatte, ist im Moment nicht mehr viel zu sehen. Das weiß auch die Stadt Siegen und will den Park jetzt sanieren. Gestern gab es den offiziellen Auftakt dieser Sanierungsarbeiten. Rund 700.000 Euro werden sie kosten, mehr als die Hälfte übernimmt das Land. In einem Jahr soll der Park dann in neuem Glanz erstrahlen, u.a. wird der Teich ausgebaggert und die Wege erneuert. Auch die Brückensanierung läuft schon. Die Arbeiten sollen rund ein Jahr dauern, dann wird der neue Park mit einem Fest eingeweiht.
 
 

Sommersynode des Kirchenkreises Wittgenstein tagte

Kirchengemeinden sollen sich Gedanken um Gebäudenutzung machen

In Elsoff hat gestern die Sommersynode des Kirchenkreises Wittgenstein stattgefunden. Im Haus der Lukas-Gemeinde ging es unter anderem um die organisatorische Zukunft der evangelischen Kirche in Wittgenstein. Gebäude und Personal müssten anders als bisher genutzt oder eingesetzt werden, so Superintendent Stefan Berk. Daher sollen die einzelnen Kirchengemeinden nun priorisieren. Das bedeutet: Sie erfassen den Bestand und ordnen nach Wichtigkeit. Dabei geht es um die Frage, welche Immobilien unverzichtbar sind und welche nicht. Seit einiger Zeit schon wird im Kirchenkreis darüber diskutiert, welche Gebäude sich die Gemeinden noch leisten können. In Girkhausen hat ein dörflicher Verein schon das Gemeindehaus übernommen, in Wemlighausen geht es um die Nutzung des Gemeindehauses als Asyl-Unterkunft oder Hospiz. Bis Dezember sollen die Listen fertig sein.
 
 

Wirtschftsförderungsausschuss spricht darüber - Händler wehren sich

Parkregelungen in Siegen sorgen erneut für Diskussionen

Parken in Siegen – um dieses Thema hat es in der Vergangenheit schön öfter Diskussionen gegeben. Diese Diskussionen werden heute wieder aufflammen. Der Wirtschaftsförderungsausschuss spricht darüber, ob man Parkplätze, die bislang kostenfrei sind bzw. per Parkscheibe bewirtschaftet werden, kostenpflichtig machen soll. Dafür müssten dann mehrere Parkautomaten aufgestellt werden. Es geht z.B. um Parkplätze in den Bereichen Sandstraße und Kampenstraße, aber auch um die Oberstadt. Die Jamaika-Koalition möchte mit der Einführung von Parkgebühren Suchverkehr eindämmen und die Parkhäuser stärken. Viele Händler in der Oberstadt sind mit den Plänen nicht einverstanden. Sie sorgen sich um den Kundenzulauf für ihre Geschäfte, aber auch um den Siegener Wochenmarkt. Freie Parkplätze seien für Innen- und Oberstadt von existenzieller Bedeutung, heißt es in einer Stellungnahme der Immobilien- und Standortgemeinschaft, kurz ISG. Eine Abstimmung mit Händlern sei nicht erfolgt. Der Ausschuss beginnt um 17 Uhr.
 
 

Zwei Autos kollidierten

Unfall in Netphen fordert drei Verletzte

Bei einem Unfall in Netphen sind gestern Abend drei Personen verletzt worden. Eine junge Frau war gegen 21:30 Uhr auf der Lahnstraße unterwegs. An der Kreuzung Kronprinzenstraße nahm sie einem anderen Wagen die Vorfahrt. Dessen Fahre konnte nicht mehr bremsen, die beiden Autos kollidierten. Sowohl die 19-jährige Unfallfahrerin, als auch der 27-jährige Fahrer des anderen Wagens und seine Beifahrerin wurden verletzt und kamen ins Krankenhaus. An den Autos entstand Sachschaden von rund 5000 Euro.

 
 
Am Nachmittag
Nachricht schreiben
Aktuelles Wetter
14°C / 20°C
Siegen
Verkehr
A4
Köln - Olpe
 
zu den aktuellen Nachrichten
Lokalnachrichten hören
  • 17:30h (21.06.)
     
  • 16:30h (21.06.)
     
  • 15:30h (21.06.)
     
  • 14:30h (21.06.)
     
  • 13:30h (21.06.)
     
  • 12:30h (21.06.)