Große Koalition kommt nur auf 47 Prozent

 
Die große Koalition verliert weiter und kommt nur noch auf 30 Prozent. Die SPD bleibt demnach bei 17 Prozent. Zusammen bekäme das Bündnis damit keine Mehrheit.
 
 

Warum Viktor Orban jetzt die Geschlechterforschung bekämpft

 
-Gender Studies- soll es im Reich Viktor Orbans bald nicht mehr geben. Der jüngste Schlag gegen die -Linksliberalen in Kultur, Wissenschaft und Bildungswesen- ist geschickt erdacht. Eine Universität muss besonders leiden.
 
 

Syrien und Ukraine Hauptthemen bei Putin-Besuch

 
Kanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin haben mehr als drei Stunden über Lösungswege aus den Krisen in Syrien und der Ukraine beraten. Über Inhalte der Beratungen wurde nichts bekannt.
 
 

-Kein Kolonialismus- - Deutschland sollte Regenwald in Asien kaufen

 
Der FDP-Vorsitzende macht einen ungewöhnlichen Vorschlag für mehr Klimaschutz: Statt Milliarden in die Förderung erneuerbarer Energien zu stecken, sollte Deutschland lieber einen Bruchteil des Geldes in Bäume im Ausland investieren.
 
 

Scheuer kündigt neuen -Brücken-TÜV- für Deutschland an

 
Nach dem Einsturz der Brücke in Genua hat Verkehrsminister Scheuer ein verbessertes Kontrollsystem für die Brücken in Deutschland angekündigt. -Mit dieser Art Brücken-TÜV können wir noch genauer den aktuellen Zustand der Brücken abbilden.-
 
 

Nahles bringt deutsche Hilfe für Türkei ins Gespräch

 
Deutschland muss nach Darstellung von SPD-Chefin Andrea Nahles unter Umständen die wirtschaftlich angeschlagene Türkei unterstützen. "Es kann die Situation entstehen, in der Deutschland der Türkei helfen muss."
 
 

Putin zu Gast bei Kneissl und Merkel

 
Vor seinem Besuch bei Kanzlerin Merkel war der russische Präsident Putin für rund eineinhalb Stunden Gast bei der Hochzeit der österreichischen Außenministerin Kneissl. Er führte die Braut zum Tanz auf die Terrasse.
 
 

Messerattacken immer häufiger Grund für Dienstwaffen-Gebrauch in NRW

 
Mit ihren Dienstwaffen haben Polizisten im vergangenen Jahr in NRW mehr Menschen erschossen und verletzt als in den Jahren davor. Die Gewerkschaft der Polizei sieht auch häufigere Messerattacken als Ursache dafür.
 
 

Proteste gegen Rudolf-Heß-Gedenken

 
In Berlin haben mehrere Hundert Demonstranten gegen einen Gedenkmarsch für den Hitler-Stellvertreter protestiert.
 
 

Scholz will Kontrollen beim Auslands-Kindergeld ausweiten

 
Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) will abgelehnten Asylbewerbern dann eine Arbeitsperspektive eröffnen, wenn sie ein langes Verfahren hinter sich haben. Ablehnung kommt aus der Union. Auch beim Kindergeld gibt es einen neuen Vorstoß.
 
 

Nahles bringt deutsche Hilfe für Türkei ins Gespräch

 
SPD-Chefin Andrea Nahles glaubt, dass unter bestimmten Umständen Deutschland der Türkei helfen muss - -unabhängig von den politischen Auseinandersetzungen mit Präsident Erdogan-. Schließlich sei das Land ein Nato-Partner.
 
 

Große Koalition kommt nur auf 47 Prozent

 
Die große Koalition kommt nach einer neuen Umfrage von Emnid nicht mehr auf eine Mehrheit. Die Union verliert einen Prozentpunkt und kommt nur noch auf 30 Prozent. Die SPD stagniert bei 17 Prozent. Zwei Parteien konnten dagegen zulegen.
 
 

-Wir müssen uns langfristig auf eine veränderte US-Außenpolitik einstellen-

 
Für Außenminister Heiko Maas hängt Deutschlands Zukunft vom Erfolg der EU ab. Der SPD-Politiker setzt gleichzeitig auf eine harte Haltung gegenüber Russland. Im Verhältnis zu den USA dürfe man sich -keine Illusionen machen-.
 
 

In Berlin-Tegel scheitern besonders viele Abschiebungen

 
Im ersten Halbjahr scheiterten an deutschen Flughäfen 141 Rückführungen im letzten Moment wegen gesundheitlicher Bedenken. Ein Airport sticht ins Auge: Annähernd die Hälfte aller Fälle entfiel auf Berlin-Tegel. Aber warum-
 
 

-Wir haben Verantwortung und sollten daran arbeiten, Lösungen zu finden-

 
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Wladimir Putin auf Schloss Meseberg empfangen. Bei einem gemeinsamen Statement rief der russische Präsident Europa zur Hilfe in Syrien auf. Merkel sprach von einer deutsch-russischen Verantwortung.
 
 

Trump wirft sozialen Medien -Zensur- des rechten Spektrums vor

 
Mit kontroversen Tweets sorgt der US-Präsident regelmäßig für Aufsehen, jetzt wirft Donald Trump den sozialen Medien -Zensur- vor. Die Meinungen vieler Menschen des rechten Spektrums würden unterdrückt.
 
 

Zwei große Versagen überschatteten die Karriere von Kofi Annan

 
Kofi Annan führte die Vereinten Nationen als Generalsekretär. Er gab dem Amt Würde und Gewicht. Makellos war seine Bilanz nicht: Die Massaker von Ruanda und Srebrenica bleiben dunkle Kapitel seiner ungewöhnlichen Karriere.
 
 

Die Lira-Krise ist der siebte Himmel für türkische Bräute

 
Recep Tayyip Erdogan hat zum Boykott aller Waren aus den USA aufgerufen. Die Türken lassen sich vom Amerika-Bashing anstecken und tauschen wie wild ihre Dollar ein. Es winken lukrative Belohnungen. Die Frage ist nur: wie lange noch-
 
 

Präsident Putin bei Kanzlerin Merkel im Schloss Meseberg

 
Zum zweiten Mal innerhalb von gut drei Monaten kommen Bundeskanzlerin Merkel und der russische Präsident Putin zu einem Gespräch über die Konflikte in Syrien und der Ostukraine zusammen. Sehen Sie hier die Statements in voller Länge.
 
 

Dieser Mann leitet Assads brutalste Eliteeinheit

 
Baschar al-Assads militärischer Erfolg hat einen Namen: Suheil al-Hassan. Auch in Moskau feiert man den Brigadegeneral der syrischen Streitkräfte, Kampfname -Tiger-. Könnte er eines Tages Syriens Diktator beerben-
 
 

Demonstrationen nach tödlicher Messerattacke auf Arzt

 
Nach dem Messerangriff, bei dem am Donnerstag ein Arzt in einer Praxis getötet wurde, sind in Offenburg Hunderte Menschen auf die Straße gegangen. Die AfD hatte zu einer Mahnwache aufgerufen. Die Linke Jugend machte daraufhin eine Gegendemonstration.
 
 

Erdogan sieht Wirtschaftskrieg gegen die Türkei

 
Nach der Herabstufung der Türkei durch mehrere Rating-Agenturen hat der türkische Präsident Erdogan den USA vorgeworfen, sein Land wirtschaftlich in die Knie zwingen zu wollen. "Wir durchschauen das Spiel und wir werden uns dagegen wehren."
 
 

-Wird heute nichts unternommen, kann es morgen zu spät sein-

 
Der ukrainische Regisseur Oleg Senzow droht in russischer Lagerhaft zu sterben. Seine Unterstützer hoffen auf Angela Merkel, die heute Wladimir Putin trifft. Doch der hat Gründe, bis zur letzten tödlichen Konsequenz zu gehen.
 
 

An Putin vorbei ist keine Außenpolitik mehr zu machen

 
Erstmals seit Jahren kommt Russlands Präsident Wladimir Putin wieder zu einem bilateralen Besuch nach Deutschland. Beim Treffen in Schloss Meseberg stehen heikle Themen auf der Agenda. Welche Ziele verfolgt die Kanzlerin-
 
 

Die schräge Putin-Show auf einer Hochzeit in der Steiermark

 
Küsschen, Kutsche und ein -ganz privater- Gast aus dem Kreml: Die Hochzeit von Österreichs Außenministerin Kneissl wird zum semimonarchischen Ereignis. Der Opec-Chef ist da, Ehrengast Wladimir Putin auch. Er brachte als Gastgeschenk einen Donkosakenchor.
 
 

Einer Berliner Schulleiterin -reichen die Kräfte nicht mehr aus-

 
Die Schulleiterin der Spreewald Grundschule in Berlin-Schöneberg gibt auf. Ungelehrte Lehrer, Hort und Mensa nicht nutzbar und Drogen auf dem Schulhof sind Probleme, die die Schulleiterin nicht lösen kann.
 
 

-Die Krim als russisch anzuerkennen, wäre eine Einladung an andere-

 
Außenminister Heiko Maas gibt sein Ziel einer friedlichen Ostukraine nicht auf. Grundlage dafür bleibe das Minsker Friedensabkommen. Gelinge die Umsetzung, könne man über ein Ende der Sanktionen gegenüber Russland verhandeln.
 
 

Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan ist tot

 
Der Ghanaer war im Alter von 80 Jahren in der Schweiz verstorben. Kofi Annan leitete von 1997 bis 2006 die Vereinten Nationen und erhielt 2001 den Friedensnobelpreis.
 
 

Dieser Film von Steve Bannon ist wie eine Liebeserklärung an Trump

 
Steve Bannon, Präsidentenmacher, graue Eminenz, Strippenzieher. Im Mai hatte ihn Donald Trump gefeuert, doch jetzt mischt er wieder mit im Wahlkampf für die sogenannten Midterms und er hat eine Mission: Kämpfen für seinen Ex-Chef.
 
 

Taliban töten Vater des abgeschobenen Asylbewerbers

 
Dschamal M. wurde aus Hamburg nach Afghanistan abgeschoben. Kurz darauf brachte er sich um. Nun ist auch sein Vater tot. Der afghanische Bezirksgouverneur fiel einem Attentat zum Opfer.
 
 
Am Wochenende
Nachricht schreiben
Aktuelles Wetter
11°C / 28°C
Siegen
Verkehr
Kein Stau
Gute Fahrt!