Events vom 28.07.2017 bis 31.07.2017

Sie haben Veranstaltungstipps für unseren Event-Kalender?
Infos gerne per Mail an veranstaltungen@radiosiegen.de.

Unsere Service-Redaktion braucht Ihre Mail spätestens eine Woche vor der Veranstaltung. Radio Siegen garantiert nicht, dass Ihre Veranstaltung in den Kalender übernommen wird.
Es gilt: Keine Gewähr auf Stimmigkeit der Einträge.


 
04.07.2017 - 15.10.2017

Museum für Gegenwartskunst Siegen

Ausstellung "Niele Toroni. 13. Rubenspreisträger der Stadt Siegen"

"In regelmäßigen Abständen von 30 cm wiederholte Abdrücke des Pinsels Nr. 50" betitelt Niele Toroni jedes seiner Werke. Mehr dazu:
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Damit beschreibt Torini lakonisch, was er tut: ein gleichmäßiges Muster aus Pinselabdrücken auf unterschiedliche Flächen - Leinwand, Papier, Glas, Wand - setzen, dabei mit primären Farben arbeitend.

Die Regel bestimmt sein Lebenswerk seit 50 Jahren. Wenn man genau hinsieht, merkt man, dass kein Pinselabdruck dem anderen gleicht. Aber auch sonst erkennt man, dass die Regel erstaunlich viele Variationsmög-lichkeiten erlaubt. Spontan lässt sich Toroni auf die Ausstellungsräume ein und bedeckt große Wände genauso wie abseitige Stellen, auf die der Blick des Betrachters nie fallen würde.

Seit den 1960er Jahren fragt man sich, ob die Malerei in einer Welt der Bilderflut noch zeitgemäß ist und ob die abstrakte Malerei nicht an ihr Ende gekommen ist. Toroni, der Maler-Philosoph, hat eine entwaffnende Antwort gefunden, nicht ohne ein Augenzwinkern. Er appelliert an unsere Auf-merksamkeit und verweist mit seiner Malerei auf die Schönheit der uns umgebenden Welt, die nur durch Malerei hervorgebracht werden kann. Mit seiner radikalen Malerei ist er aus der Kunst des 20. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Anlässlich der 13. Rubenspreisverleihung zeigt Toroni in einer spannenden Abfolge von Räumen, welche Überraschungen seine Malerei bereithält.
 
 
 
08.07.2017 - 28.07.2017

KrönchenCenter Siegen

Ausstellung "Anblicke & Einblicke"

In seinen Arbeiten widmet sich Andreas Stein der Darstellung von Männern ebenso wie regionalen Ansichten und bildhaften Kommentaren zum Zeitgeschehen
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Die Ausstellung kann zu folgenden Zeiten besichtigt werden:
Montags bis Freitags: 8 bis 19 Uhr
Samstags: 9 bis 14 Uhr
 
 
 
10.07.2017 - 26.08.2017

ART Galerie Siegen

Ausstellung "Siegen Colorem"

Zu sehen sind Fotografien und Objekte von Ludmila Steckelberg de Santana. Ausführliche Infos finden Sie hier:
 
Beschreibung: Beginnend im Juli 2017 zeigt die Siegener Art Galerie Fotocollagen der brasilianischen Künstlerin Ludmila Steckelberg de Santana. Ludmila stellt in ihrer Ausstellung eine "Heimkehr" dar. Die Künstlerin macht die Reise von John Moritz von Naussau, der nach Brasilien reiste um die Stadt Recife zu gründen, in entgegengesetzter Weise. Sie bringt ihre Bilder aus Siegen, Geschenke des Kurators Thomas Kellner, zurück ans Licht und nach Deutschland, die nun durch textile Interventionen in Kunstwerke verwan-delt wurden. Es ist ihre Weise, Siegen einen Teil seiner sozialen Geschichte zurückzugeben, welche die Künstlerin bearbeitet und bereichert hat. Für Ludmila ist diese Arbeit auch das Zurückfinden zu ihren deutschen Wur-zeln, denn ihr Urgroßvater emigrierte von Deutschland nach Brasilien. Der Name der Ausstellung Siegen Colorem entstand durch den Namen ihrer Kunstreihe: Fiat Colorem bedeutet aus dem Lateinischen frei übersetzt "und es werde Farbe". (Hergeleitet von der vom berühmten Zitat "und es werde Licht".)

Eine der Intentionen der Künstlerin ist es, der schwarz-weißen, verges-senen Vergangenheit neues Leben und Farbe, durch die Fotografie als dem materialisierten Gedächtnis und all der Bedeutung, die sie innehat, einzu-hauchen. Sie möchte die Menschen mittels der Orte und Geschichten hinter den gesammelten und verwandelten Bildern aus Siegen in ihrer Ausstellung zum Leben erwecken.

Ludmila Steckelberg ist eine interdisziplinäre Künstlerin ansässig in Montreal, Kanada, die das Medium der Fotografie hauptsächlich als Mittel der Appropriation-Art und Intervention erkundet. In den letzten Jahren begann sie sich auch näher mit Textilien als Medium zu beschäftigen, wobei sie weiterhin alte Fotografien zur Grundlage ihrer Arbeit nahm. Ludmilas Arbeit wurde, seit dem Beginn ihrer Karriere 2005 vielfach weltweit veröffentlicht und ausgestellt. Ihre Werke wurden bereits in vielen Ländern wie Brasilien, Kanada, Litauen und Deutschland ausgestellt. Ihre Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen, u.a. dem Museum of Modern Art in Rio de Janeiro.
 
 
 
12.07.2017 - 31.08.2017

Rathaus Kreuztal

Ausstellung "l'art racle"

Der Ferndorfer Maler Klaus Marks zeigt mit 16 abstrakten Bildern in Acryl auf Leinwand eine kleine Auswahl seines künstlerischen Schaffens. Hier weitere Infos:
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Seine farbenfrohen Werke verschiedener Größe, darunter Landschaften, Tiere, Pflanzen und seit 2015 zumeist abstrakte Motive, entstehen oftmals aus einem Bauchgefühl heraus: "Die abstrakte Malerei ist das Persönlichste was man auf der Leinwand finden kann", so der Künstler im Vorfeld der Ausstellung. Um ein Bild auf Leinwand zu bannen, nutzt Marks neben Pinsel und Rakel oft auch selbstgebaute Werkzeuge.

Der ausgebildeter Maler und Lackierer ist heute im Ruhestand und widmet sich seit rund 15 Jahren intensiv der Malerei. Sein Talent und sein Können vertieft er durch regelmäßige Kurse und Seminare bei namhaften Kunstmalern. Außerdem erweitert er seine malerischen Fähigkeiten durch autodidaktische Weiterbildung.
Die Stadt Kreuztal stellt das Rathausfoyer schon seit Jahren zur Verfügung, damit Kunstschaffende ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit präsentieren können. Die Ausstellungen im Rathaus sind während der üblichen Öffnungszeiten des Kreuztaler Rathauses zu sehen:

Montags bis Mittwochs: 8.30 bis 12 und 13.30 bis 15.45 Uhr,
Donnerstags: 8.30 bis 12 und 13.30 bis 17 Uhr,
Freitags: 8.30 bis 12 Uhr
 
 
 
16.05.2017 - 28.01.2018

Museum Wilnsdorf

Ausstellung "Lebendiger Glaube"

Die Ausstellung steht ganz im Zeichen Luthers, der Bibel, der Reformation und der Ökumene - denn sie gibt auch den in Wilnsdorf vertretenen Konfessionen Raum, sich zu präsentieren
 
Beschreibung: Im ersten Teil der Ausstellung spüren ausgewählte Repliken der Geschichte des "Buchs der Bücher" nach. Der historische Reigen beginnt u.a. mit Frag-menten der Qumran-Rollen, die die älteste überlieferte Bibelhandschrift enthalten, entstanden zwischen 250 v. und 40 n. Christus. Die Reise geht weiter zur Gutenberg-Bibel, von der rund 180 Exemplare in lateinischer Schrift hergestellt wurden und die noch heute als eines der schönsten gedruckten Bücher der Welt gilt. Nicht fehlen dürfen Bibeln in deutscher Sprache vor der lutherischen Übersetzung, wie etwa die Kölner Bibel aus den Jahren 1478/79.

Der nächste Themenblock widmet sich Martin Luther und der Reformation. Mit seiner Kritik am Ablasshandel, gipfelnd im Anschlag seiner 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg, trug Luther maßgeblich zur grundlegenden Reform der Kirche und zur Spaltung des westlichen Christentums in verschiedene Konfessionen bei. In den Ausstellungsvitrinen sind Nachbildungen jener Ablassbriefe zu sehen, die Luthers Unmut weck-ten. Nach seiner Exkommunikation konnte sich der Reformator in Sicher-heit bringen. Auf der Wartburg schuf er, getarnt als Junker Jörg, die Grundlagen für ein evangelisches Gemeindeleben und übersetzte das Neue Testament mit volkstümlichen und verständlichen Worten ins Deutsche. Eine Replik der Luther-Bibel ist in der Ausstellung zu sehen. Zudem nimmt die Sonderausstellung Regionalbezug an und stellt die Geschichte der Reformation im Siegerland dar.

Wie vielfältig der christliche Glaube in der heutigen Zeit gelebt wird, das zeigen die Präsentationen der in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen. Wie Schaufenster erlauben die Vitrinen einen Einblick in die katholische und die evangelische Kirche und die Freie evangelische Gemeinschaft.

Bis 28. Januar 2018 werden wechselnde thematische Ergänzungen, wie zur Heiligenverehrung, dem Marienglauben, Gebetbüchern des Mittelalters und dem Volksglauben in aller Welt, immer wieder neue Aspekte des Glaubens beleuchten. Geplant sind außerdem zwei Aktionstage, die besondere Themen lebendig werden lassen, sowie Vorträge namhafter Referenten.
 
 
 
18.06.2017 - 18.08.2017

Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach

Ausstellung "Künstler trotz Parkinson"

Künstler erhalten trotz ihrer Parkinson-Erkrankung in vielen Fällen ihre künstlerischen Fähigkeiten und es kommen auch immer wieder neue Fähigkeiten hinzu...
 
Beschreibung: In Zusammenarbeit mit der Selbsthilfe Parkinson werden diese Arbeiten in der Eingangshalle der Klinik der Öffentlichkeit vorgestellt.
 
 
 
21.07.2017 - 31.07.2017

Löhrtor-Hallenbad Siegen

Kunstaktion "Deep Blue" des Siegener Lichtkünstlers Jürgen Stahl

Unter dem Titel "Deep Blue" wird Jürgen Stahl zum diesjährigen Kunstsommer wieder ein Gebäude im öffentlichen Raum illuminieren. Mehr dazu:
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Der Titel ist Programm: Aus dem normalen Kunstbetrieb wie Museen, Galerien oder offenes Atelier hinaus auf die Straße, in den öffentlichen Raum. Der Künstler möchte dadurch auch wieder Menschen erreichen, die den Kulturbetrieb ein wenig scheuen. In diesem Jahr illuminiert Jürgen Stahl das Löhrtor Hallenbad in Siegen.

Den Gedanken, das Gebäude in tiefblaues Licht zu tauchen, hatte der Künstler schon länger. Pressemitteilungen bezüglich der Zukunft des Bades motivierten Stahl, dies noch im diesjährigen Kunstsommer in Angriff zu nehmen.

Mystisch Blau wird es mit der Dämmerung beginnend aus dem Gebäude heraus in die dunkle Nacht strahlen. Meditativ wie die meisten in der Vergangenheit von dem Künstler durchgeführten Illuminationsprojekte stellt sich auch das diesjährige dar. Beruhigen und Entschleunigen soll die Kunstaktion. Der Betrachter wird zum Verweilen und zum Träumen eingeladen, wenn er eintaucht in die blaue Lichtfarbe - surreal und fremdartig auf den ersten Blick. Vielleicht wirkt es auf den ein oder anderen Betrachter wie ein überdimensioniertes Aquarium. Ein Gebilde was rein aus Glas und Licht zu bestehen scheint.

Altbekanntes durch Verfremdung mittels farbigen Lichts in einen neuen, völlig anderen Kontext zu stellen, die psychologische Wirkung von farbigem Licht dem Betrachter näher zu bringen, ist die Intention des 1965 in Müsen bei Hilchenbach geborenen Künstlers. Neue Sichtweisen auf Bekanntes schaffen und Realitäten umdeuten. Licht erschafft einen anderen Raum.

(Je tiefer das Blau wird, desto mehr ruft es den Menschen in das Unendliche, weckt in ihm die Sehnsucht nach Reinem und schließlich Übersinnlichem. Quelle: W. Kandinsky, "Über das Geistige in der Kunst")

Man braucht sich nur vorzustellen, was der Mensch für Assoziationen zur Farbe Blau hat, z.B. Wasser. Hier nimmt der verwendete Farbton Bezug zum Gebäude. Mit Blau verbindet der Mensch auch die Ferne, die Sehnsucht, die Wahrheit, die Ewigkeit, die Weite oder auch die Unendlichkeit, die Stille und die Entspannung. All das stellt sich sicherlich beim kunstinteressierten Besucher ein, wenn er Zeit mitbringt, sich einlässt und sich die Illumination ansieht und auf sich wirken lässt.

Realisierbar wird das Kunstprojekt des Künstlers durch die Unterstützung und Förderung des Unternehmens Innogy, dem Aktionsfonds Kultur der Universitätsstadt Siegen und insbesondere die kooperative Zusammen-arbeit der Mitarbeiter/innen des Bäderamtes Siegen und des Hallenbades.

Die Illuminationszeiten sind ab Sonnenuntergang (ca. 21:30 Uhr bis 24 Uhr, Samstag und Sonntag bis 1:30 Uhr)

 
 
 
25.04.2017 - 31.08.2017

Rathaus Hilchenbach

Fotoausstellung "Zwei Inseln - Island trifft Borkum"

Zu sehen sind Aufnahmen von Hermann Geppert und Reinhold Thor - zu den Öffnungszeiten des Rathauses. Hier weitere Infos zur Ausstellung:
 
Beschreibung: ISLAND ist eine von Vulkanen und Gletschern durchzogene Insel. An vielen Stellen strömt heißer Dampf direkt aus der Erde. Wilde, einsame Bergwelten und schroffe Küstenlandschaften wirken zunächst nicht sehr einladend. Doch genau diese Wildheit der Natur und das launenhafte Wetter ziehen die Besucher in ihren Bann. Nordlichter im Winter und farbenprächtige Landschaften im Sommer kennzeichnen die Insel.

Im Sommer 2016 fuhr Hermann Geppert drei Wochen mit dem Wohnmobil durch Island. In seinen Bildern versucht er die farbige Vielfalt der sommerlichen Landschaft und Wildheit der Natur einzufangen. Um einen kleinen Eindruck vom winterlichen Island zu bekommen, reiste er im März 2017 nochmal für einige Tage auf die Insel.

BORKUM: Naturparadies im Wattenmeer. In gut zwei Stunden erreicht man von Emden aus die größte und westlichste der ostfriesischen Inseln, Borkum. Neben Helgoland ist Borkum die einzige deutsche Insel mit Hochseeklima. Ideal zum Durchatmen ist die pollenarme und jodhaltige Luft. Außerdem ist das Nordseeheilbad einer der sonnigsten Orte in Deutschland.

Reinhold Thor zieht es allerdings nicht nur an den rund 20 km langen feinen Sandstrand. Borkum bietet eine abwechslungsreiche Natur mit Dünen, Wald, Heide und Watt. Sowie eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.
 
 
 
27.04.2017 - 05.09.2017

Verschiedene Orte / Räume in Siegen

Vortragsreihe "Eine Uni - ein Buch / Die Uni Siegen - das Grundgesetz"

Zur Zeit steht an der Universität Siegen ein Buch im Mittelpunkt: Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. Mehr dazu unter www.uni-siegen.de/grundgesetz/veranstaltungen
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Als Grundlage der deutschen Demokratie ist das Grundgesetz eines der bedeutsamsten Bücher für unsere Gesellschaft - dennoch dürften es die wenigsten von uns gelesen haben. Daher soll das Grundgesetz durch eine Vielzahl von Aktionen und Veranstaltungen zum Lese- und Gesprächsstoff in der Universität und in Stadt und Region werden.
 
 
 
27.06.2017 - 03.09.2017

Siegerlandmuseum (Oberes Schloss) Siegen

Ausstellung "Die Rubenspreisträger des Albrecht Thomas und andere Tellergerichte"

Eine Kooperation von Siegerlandmuseum und Kultur!Büro. Siegen-Wittgenstein aus Anlass der Rubenspreisverleihung
 
Beschreibung: Albrecht Thomas ist ein Hidden Champion, eine versteckte Perle der Bildenden Kunst. Bekannt ist er hingegen als langjähriger Vorsitzender des Kunstvereins als Kunstvermittler und Kunstlehrer. Eingeweihten war lange klar, dass er auch ein begnadeter Zeichner, Kolorist und Karikaturist ist. Aus Anlass der Rubenspreisverleihung tritt der Künstler jetzt ans Tageslicht. Er zeigt seine Serie der Rubenspreisträger und andere bildnerische "Tellergerichte", wie er es nennt. Von Anfang an verfolgt Albrecht Thomas die Rubenspreisträger und porträtiert sie auf liebevolle, aber auch hintersinnige Weise. Er baut ihre Porträts in historische Würstchenteller ein, die dann unvermittelt wie kleine barocke Rahmen wirken.

Ursula Blanchebarbe vom Siegerlandmuseum und Kulturreferent Wolfgang Suttner haben für Albrecht Thomas eine Ausstellung eingerichtet, die heute um 11 Uhr im Rahmen der Ausstellungseröffnung "Rubens in Antwerpen" im Siegerlandmuseum im Oberen Schloss eröffnet wird.

Der Ansatz des Künstlers ist interessant, denn er schlägt die Weltkunst-Meister mit eigenen Waffen, mit den eigenen Stilen und ihren malerischen Eigenarten. Aus Francis Bacons Selbstporträt entwickelt er eine farbüberspachtelte verschobene Bildfindung. Bei der Op-Art-Künstlerin Bridget Riley philosophiert er über Schwindelanfälle in der Kunst und bei Sigmar Polke erklärt er, wie der Künstler bei der Lektüre einer Zeitung entdeckte, wo die Grundlagen seiner Kunst herkommen. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der noch weitere "Tellergerichte" zeigt. So nimmt er den Papst ins Visier oder lässt Sokrates verzweifeln, wenn er angesichts von Strichcodes die Welt nicht mehr versteht.
 
 
 
27.06.2017 - 17.09.2017

Siegerlandmuseum (Oberes Schloss) Siegen

Ausstellung "Rubens in Antwerpen"

 
 
 
28.07.2017, 15:00 Uhr

Stadtbibliothek (KrönchenCenter) Siegen

Spiele-Café (bis 18.30 Uhr)

Spielebegeisterte aller Altersklassen können aus ca. 30 verschiedenen Gesellschaftsspielen wählen, diese ausprobieren und sich mit anderen Mitspielern austauschen
 
 
 
28.07.2017, 17:30 Uhr

Brunnen am Rathaus Neunkirchen

30-Kilometer-Mountainbiketour des ADFC

Hier die Route:
 
Beschreibung: Über Salchendorf und Wilden wird die Große Rausche angesteuert. Weiter geht es über Waldwege zur Schränke, am Pfannenberger Aussichtsturm vorbei zum Römel und zur Kreuzeiche. Von dort führt die Tour an der Herdorfer Sandhalde vorbei nach Herdorf und anschließend zurück zum Ausgangspunkt.

Informationen hierzu erteilt Tourenleiter Bernd Gladen unter Tel. 02735 - 24 12
 
 
 
28.07.2017, 18:00 Uhr

Wilhelmsplatz Bad Laasphe

Freitags in Bad Laasphe

Die Musiker der Rock-Coverband Second Hand begeistern mit ihrer Mischung aus angesagten Hits der 80er, 90er und aktuellen Playlisten ihre Fans im In- und Ausland.
 
Beschreibung: Der Eintritt ist frei / Einmaliger Festivalbecher-Kauf für alle Termine
 
 
 
28.07.2017, 19:00 Uhr

Rathausplatz Freudenberg

Freudenberg Live

Heute gibt's Oldies der Band "Greyhounds"
Preis: Der Eintritt ist frei / Einmaliger Festivalbecher-Kauf für alle Termine
 
 
 
28.07.2017, 19:07 Uhr

Sportplatz Hünsborn

32. Wernerfest

Warm-up!! Hier wird sich auf unserer Oldie-Night so richtig auf den bevorstehenden Tag vorbereitet. Mit Musik für jedermann wird unser DJ jedes Bein zum tanzen bringen
Preis: Der Eintritt ist frei
 
 
 
28.07.2017, 19:30 Uhr

Martinikirche Siegen

Gottesdienst zum CSD: "Hier stehe ich."

Eingeladen sind alle Menschen, die neugierig sind, Fragen haben, Sehnsucht spüren, Gott nahe sein möchten - egal ob evangelisch, katholisch oder kirchenfern
Preis: Der Eintritt ist frei
 
Beschreibung: Inzwischen zur guten Tradition geworden, findet seit 2009 in Siegen immer am Freitagabend vor dem CSD ein besonderer Gottesdienst statt - für Lesben und Schwule, bi-, trans- und intersexuelle Menschen sowie für alle, die für Toleranz und Vielfalt sind.

Kirche ist auch Raum für die homosexuelle Community. Bunt, lebendig und besinnlich kann man unter dem gemeinsamen Symbol des Regenbogens Gemeinschaft erfahren und sich stärken (lassen).

"Hier stehe ich." heißt in diesem Jahr das Thema. Wer das sagt, wird sichtbar, zeigt sich, bezieht einen Standpunkt. Das ist nicht immer einfach… Wo stehe ich eigentlich? Stehe ich am Rand oder in der Mitte? Wer steht zu mir? Oder stehe ich allein? Was hilft mir, zu mir zu stehen?

In dem Gottesdienst ist man auf der Suche nach der Kraft, die Lust auf das Leben macht, zusammenhält und in Bewegung bringt. Ob man sie Gott nennt oder Liebe.


Vorbereitet und gestaltet wird der Gottesdienst von einem lesbisch-schwulen Team, Pfarrerin Annegret Mayr (Siegen) hält die Predigt.

Nach dem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit, noch in der Kirche zu bleiben, etwas zu trinken, sich zu begegnen und weiter zu feiern.
 
 
 
28.07.2017, 20:00 Uhr

Vortex Surfer Musikclub Weidenau

Konzert der Rockfreaks

Am Start sind folgende Bands: "Elder" (US), Heavy-Psychedelic-Progressiv-Rock / "King Buffalo" (US), Heavy-Psychedelic-Stonerrock / "Child" (AUS), Heavy-Blues-Rock
Preis: VVK 15 Euro / Schüler, Studenten 8 Euro / AK 18 Euro / Schüler, Studenten 11 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
 
 
28.07.2017, 21:45 Uhr

Brunnenwiese am Oberen Schloss Siegen (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter)

Siegener Open-Air-Kino: "Willkommen bei den Hartmanns"

Nie war Integration so lustig wie in dieser deutschen Komödie... Der erfolgreichste deutsche Film des Jahres!
Preis: 7 Euro
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Familie Hartmann stehen turbulente Zeiten bevor, als Mutter Angelika nach dem Besuch eines Flüchtlingsheims beschließt, gegen den Willen ihres Mannes Richard mit Diallo einen der dortigen Bewohner bei sich aufzunehmen. Und bald füllt sich das Haus noch weiter. Denn Tochter Sophie, eine ziellose Dauerstudentin, und der Burnout-gefährdete Sohn Philipp samt Enkel Basti ziehen wieder zuhause ein. Während der Nachwuchs bald feststellen muss, dass es in der Ehe seiner Eltern kräftig kriselt, durchlebt die Familie durch die ungewohnte Situation in ihrem Haus lauter Wirrungen und Turbulenzen.
 
 
 
29.06.2017 - 19.08.2017

Café Sohler im Kreisklinikum Siegen (Weidenau)

Ausstellung "Farben - Spiegel der Seele"

Susanne Weiß, Mirjam Achidi, Uschi Lange, Amie Kölmel u. Martin Schipper sind Teilnehmer ei-ner Meditationsgruppe, die gemeinsam ihre inneren Bilder und Empfindungen auf die Leinwand bringt
 
Beschreibung: Hier entstehen Bilder in Acryl, Aquarell und als Zeichnung, die sich mit den verschiedensten Motiven auseinandersetzen. Diese Form von künstleri-schem Ausdruck sei zugleich befreiend, erholsam und heilsam, verschaffe den Künstlern einen Blick in sich selbst und eröffnete damit einen Blick in das Unterbewusstsein. Offensichtlich ist die Strategie erfolgreich: Amie Kölmel und Uschi Lange reisen sogar aus Hessen zu den meditativen Malabenden an.
 
 
 
29.07.2017

City-Galerie Siegen

City-Galerie-Cup des Schachbezirks Siegerland

In diesem Jahr waren bereits zwei Wochen vor Turnierstart alle Voranmeldungen ausgebucht. 30 Startplätze werden heute noch in der Reihenfolge der Anmeldungen (bis 11.30 Uhr) vergeben
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Die Veranstaltung wurde im Jahr 2009 zum ersten Mal - damals noch in einem recht kleinen Rahmen - durchgeführt. In den folgenden Jahren hat das regionale, aber auch überregionale Interesse, an dieser Veranstaltung so zugenommen, dass man jetzt den Teilnehmern mehr als 100 Startplätze anbieten kann und mit einer Voranmeldeliste arbeiten muss.

Das Turnier läuft über 7 Runden (Schweizer System) mit jeweils 15 Minuten Bedenkzeit pro Spieler und Partie.
Als Preise werden Centergutscheine der City-Galerie Siegen vergeben.
Neben den 3 Hauptpreisen (Pokale für Platz 1-3) sind Sonderpreise für die Kategorien "Bester vereinsloser Spieler", "Beste Teilnehmerin", "Bester Jugendlicher (U20)" und "Bester Senior (Ü60)" ausgeschrieben.

Auch in diesem Jahr gibt es einen Turnierflyer, den man an der Besucher-Information der City-Galerie Siegen erhalten kann.
 
 
 
29.07.2017

Brunnenwiese am Oberen Schloss Siegen (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter)

Siegener Open-Air-Kino: "Fifty Shades Of Grey - Gefährliche Liebe"

Wetter-Hotline: Am Veranstaltungstag ab 18 Uhr unter 0271 - 23 191 65. Ausführliche Infos zum Film finden Sie hier:
Preis: 7 Euro (3er-Abo 16,50 Euro)
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Die Studentin Anastasia Steele lernte den milliardenschweren Sado-Maso-Liebhaber Christian Grey kennen, war ihm schnell verfallen und trennte sich nach einem besonders schmerzhaften Sexspiel von ihm. Doch Anastasia, die nun bei einem Verlag für Macho-Chef Jack Hyde arbeitet, hängt noch immer an ihrem Ex. Nachdem sie und Christian neue Regeln vereinbart haben, beginnt die Beziehung erneut. Ana ist glücklich und glaubt, ihren Freund ändern zu können. Aber dann erfährt sie mehr über seine Vergangenheit.
 
 
 
29.07.2017, 12:00 Uhr

Scheinerplatz Siegen

Demo zum CSD Siegen 2017

Hier weitere Infos:
 
Beschreibung: Nach vorherigen Protesten gegen Polizeirepressalien, z.B. in San Francisco und Los Angeles, war die Stonewall-Demonstration 1969 in New York der wohl einflussreichste Protest gegen die Polizeirepression gegen trans*Personen und Homosexuelle.

Dieses gemeinsame Engagement von sehr verschiedenen Menschen wird auch heute wieder in Siegen fortgesetzt. Daher demonstriert man selbstbewusst gemeinsam mit heterosexuellen Freunden.
 
 
 
29.07.2017, 13:00 Uhr

Scheinerplatz Siegen und Musikclub Meyer (ab 22 Uhr)

Straßenfest zum CSD und CSD-Party

Hier kommt der Demo-Zug an und in mehreren Polit-Talks - moderiert von Georg Roth - wird den Forderungen nach Gleichstellung und Akzeptanz Ausdruck verliehen
 
Beschreibung: Befreundete Parteien, Organisationen und Sponsoren unterstützen die Organisatoren dabei, ein Zeichen zu setzen - gegen Diskriminierung! Das vielfältige Bühnenprogramm sorgt für die kulturelle Untermalung, von Musik über Comedy bis hin zu Travestie. Auf dem Straßenfest wird zusammen für die Rechte der Lesben, Schwulen, Bi-, Trans- und Intersexuellen sowie Transgender eingestanden und gleichzeitig ein bunter Tag gestaltet - getreu dem Motto: Grüne Berge - buntes Tal!

Das Bühnenprogramm finden Sie unter www.csd-siegen.de

Wenn das Straßenfest zu Ende geht, geht die CSD-Siegen-PARTY los - im Musikclub Meyer, nur ca. 3 Minuten zu Fuß vom Scheinerplatz entfernt.

Eintritt ab 16 Jahren bis 24 Uhr oder mit Elternzettel bis zum Schluss.
Eintrittskarten (7 Euro) gibt es auf dem Straßenfest oder direkt an der Abendkasse.
 
 
 
29.07.2017, 16:00 Uhr

Veranstaltungspavillon im Schlosspark Siegen

Siegener Sommerfestival: Kindertheater

Kazibaze Theater: "Absender Unbekannt"
Ab 4 Jahre, Spieldauer: ca. 50 Minuten
Preis: Pay what you want: Bezahlen Sie, was Sie möchten
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Rita beginnt jeden Morgen mit dem Blick in den Briefkasten. In letzter Zeit hat sie täglich Briefe mit schönen Gedichten, Rätseln und Liedern bekom-men. Doch wer schickt Rita diese Post? Auch heute steht wieder kein Absender auf dem Umschlag. Rita malt sich aus, wer es sein könnte. Ein bekannter Held vielleicht - oder doch jemand ganz anderes? Während Rita vor sich hin träumt und einen Brief an den Unbekannten verfasst, vollführt der Postbote Fritz auf seinem knallgelben Fahrrad die tollsten Kunststücke - bis Rita (endlich!) bemerkt, dass der, den sie sucht, ganz in der Nähe ist...

 
 
 
29.07.2017, 19:00 Uhr

Sportplatz Hünsborn

32. Wernerfest

Heute kommen dann die Fans der "härteren" Musikschiene auf Ihre kosten.
Mehr Infos:
 
Beschreibung: Den Start macht ab 19:00 Uhr die Band "Los Potatoes", eine Band aus Olpe/Wenden. Angefangen als Rock-Coverband, konzentrieren sich die Fünf seit Sommer 2013 ausschließlich darauf ihre eigenen Songs zu schreiben. Dabei verbinden sie Elemente aus Punk, Rock und Alternative und kreieren so ihren eigenen Stil.

Ab 20:30 Uhr spielt die Band Audio-Gun als Headliner. Die sechs Musiker aus Oberfranken konnten die letzten Jahr überzeugen und sind somit zum dritten Mal in Folge dabei.
Klassiker von Metallica und Iron Maiden werden interpretiert, genauso grandios wie die neuesten Metalsongs von Amaranthe, Volbeat oder Rammstein.
 
 
 
30.07.2017, 11:00 Uhr

Siegerland-Center Siegen-Weidenau

Trödelmarkt (bis 18 Uhr)

 
 
 
30.07.2017, 15:00 Uhr

Hau des Gastes Bad Laasphe

Tanz am Nachmittag (bis 18 Uhr)

Bei guter Live-Musik können geübte, aber auch ungeübte Tänzer zu Disco-Fox und allen anderen Standardtänzen das Bein schwingen. Auch Musikwünsche werden erfüllt
Preis: 4 Euro / 3 Euro mit Gästekarte
 
Beschreibung: Auch wer nur zum Kaffee trinken oder Zuhören vorbei kommen möchte, ist herzlich willkommen.
 
 
 
30.07.2017, 15:00 Uhr

Dreslers Park Kreuztal (Bei ungünstigem Wetter in der Weißen Villa)

Niekamp Theater Company on tour: "Der dicke fette Pfannkuchen"

Drei alte Schwestern wollen einen Pfannkuchen backen. Und wie sie so am Herd stehen, springt der Pfannkuchen aus der Pfanne und rollt aus dem Städtchen hinaus in den Wald...
Preis: Der Eintritt ist frei
 
Beschreibung: Für den dicken, fetten Pfannkuchen beginnt eine abenteuerliche Reise, denn alle haben Appetit auf ihn.

Ob der Pfannkuchen entkommt?
Und ob er sich zum Schluss doch noch verspeisen lässt?
Und wenn, von wem?


Das Märchen taucht um 1850 als plattdeutsche Erzählung erstmals im deutschen Sprachraum auf. Grundlage der von Theodor Colshorn veröffentlichten Geschichte sind Volksmärchenmotive aus Russland, Tschechien und Norwegen.

Die Niekamp Theater Company hat die Geschichte entstaubt und daraus ein interaktives, quirlig- verrücktes und schräges Puppenspektakel mit viel Musik gemacht.
 
 
 
30.07.2017, 16:00 Uhr

Schlossgarten Siegen

"Sonntagnachmittag um 4 im Schlossgarten"

Seemannschor der Marinekameradschaft Siegerland
Mehr Infos:
Preis: Der Eintritt ist frei
 
Beschreibung: Unter der Leitung von Philippe Mascot erfreut der gemischte Seemannschor immer wieder sein Publikum. Die Lieder von der Waterkant, von Ferne, Meer und Einsamkeit kennen die meisten Menschen. Von "Heute geht es an Bord" über "Kleine Möwe", "Auf der Reeperbahn nachts um halb eins", plattdeutschen Gesang bis hin zum "Gorch-Fock-Lied", Lieder von Santiano und maritimen Weihnachtsliedern singt der Chor viele Lieder in eigenen Varianten. Die authentischen Solisten/innen erzählen und singen von einem harten Alltag der Seeleute, was sie auch zum Teil selbst erfahren haben
 
 
 
30.07.2017, 21:45 Uhr

Brunnenwiese am Oberen Schloss Siegen (Ausweichtermin bei schlechtem Wetter)

Siegener Open-Air-Kino: "Kundschafter des Friedens"

Wetter-Hotline: Am Veranstaltungstag ab 18 Uhr unter 0271 - 23 191 65. Ausführliche Infos zum Film finden Sie hier:
Preis: 7 Euro (3er-Abo 16,50 Euro)
Link: Weitere Infos des Veranstalters
 
Beschreibung: Jochen Falk, ehemaliger Top-Spion der DDR und Pensionär, staunt nicht schlecht, als ausgerechnet der BND bei ihm anklopft. Sie brauchen seine Hilfe bei einer heiklen Mission. Der designierte Präsident einer ehemaligen Sowjetrepublik wurde entführt, zusammen mit einem BND-Agenten - und ausgerechnet mit diesem hat Falk noch ein ganz privates Hühnchen zu rupfen, war es doch Frank Kern, der ihn vor über 30 Jahren enttarnte! Falk willigt ein, doch er stellt die Bedingung, dass man für den Job sein altes Team reaktiviert. Zunächst scheint die Mission zu scheitern, doch dann besinnt sich die bunte Truppe auf ihre alten Fähigkeiten als DDR-Spione und zeigt noch einmal richtig wo der Hammer und die Sichel hängen.
 
 
 
31.07.2017, 19:00 Uhr

Celenus Klinik für Neurologie Hilchenbach

"Australien mit dem Rollstuhl erkundet"

Antje Hering berichtet von ihrer dritten Reise. Die MS-Betroffene zeigt eindrucksvoll, was trotz Handicap möglich ist
 
 
Die Nacht
Nachricht schreiben
Aktuelles Wetter
12°C / 22°C
Siegen
Verkehr
A6 5 km
Nürnberg Richtung Heilbronn
 
zur Veranstaltungsübersicht